• Zurich
    Summit

Game Changer Award
für Pamela Abdy
von MGM

Pamela Abdy, Präsidentin der Motion Picture Group von MGM, wird am Zurich Summit mit dem Game Changer Award geehrt. Der Game Changer Award würdigt herausragende Leistungen in der Filmbranche, wobei der Fokus auf Führungspersönlichkeiten liegt, die nicht nur den Wandel in der Branche vorantreiben, sondern auch die DNA des Kinos verkörpern.

«Ich fühle mich geehrt, diesen Preis vom Zurich Film Festival zu erhalten, und möchte Christian, Reta und ihrer gesamten Organisation meine tiefe Wertschätzung aussprechen. Ich betrachte es als ein wahres Privileg, an der Seite von legendären Filmemachern zu stehen, die seit dem letzten Jahrhundert Teil der MGM-Familie sind. Und ich bin dankbar, so viele unglaubliche Geschichtenerzähler - sowohl neue als auch etablierte - bei uns willkommen zu heissen im gemeinsamen Bestreben, in den kommenden Jahren grossartige Filme bei MGM zu machen», bekräftigt Pamela Abdy, Präsidentin von MGM's Motion Picture Group.

Vor ihrer Tätigkeit bei MGM hat sich Abdy für die Umsetzung originärer Stoffe eingesetzt und mit grossen Filmemachern zusammengearbeitet, etwa an QUEEN & SLIM von Regisseurin Melina Matsoukas und Autorin Lena Waithe sowie A MILLION LITTLE PIECES von Regisseurin Sam Taylor-Johnson. Des Weiteren arbeitete sie mit dem Oscar-Preisträger Alejandro González Iñárritu an BABEL, BIRDMAN und THE REVENANT. Schliesslich machte sie auch Adam McKays mit dem Oscar ausgezeichnete Komödie THE BIG SHORT und Martin Scorseses Thriller SHUTTER ISLAND möglich – all dies während ihrer Zeit bei Paramount Pictures, Bluegrass Films, New Regency und Makeready.

Auf dem Zurich Summit werden Pamela Abdy und Michael de Luca von MGM mit Roeg Sutherland, dem Co-Leiter von CAA Media Finance, darüber sprechen, wie sie die Pandemie überstanden haben, die Rolle der Studios sich verändert hat und wo sie die Zukunft von MGM sehen – angetrieben von ihrem steten Engagement für das Kinoerlebnis.



© Titinem Ans, © Josef Brunner, © Fabienne Wild